Actualisé: 20.02.2018

VIDEOMAPPING

IN & OUTRO

von 4 untypischen Berufe

in einem dokufilm protraitiert

 

DAS WÜRFELKINO

Die Logik des Ablaufes der Sonderschau soll einer verständlichen und ein fach Lösung des Themas Gleichstellung in der Arbeitswelt gerecht werden. Dies ausgehend von einem Zielpublikum, dass sich im jungen und unerfahrenen Alter, das erste Mal für eine Weiterbildung oder Lehr-stelle entscheiden muss. Dabei sind Anschauungsbeispiele von Gleich-altrigen oder Idolen für junge Menschen elementar, um sich von Vorurteilen zu lösen. Ebenso kann sich der Zugang zu einem vielleicht noch fremden Thema vereinfachen und Mut und neue Perspektiven für eine wichtige bevor stehende Entscheidung geben. Anhand von eines besonderen Kinos im Innenraum des Standes soll die Möglichkeit entstehen, die geschlechterspezifischen „untypischen Berufe“ in den ordergrund zu stellen. Mit der Umstellung des Ablaufs soll für das Amt für Gleichstellung, Integration und Projekte ein verspielter uns atypischer Zugang gefunden werden, um die Jugendlichen zum Thema Gleichstellung in der Berufswahl zu sensibilisieren.

stephan@fratini.ch